Startschuss für Tourismus- und Brachflächenkonzept Rosenthal-Bielatal

20.06.2017

Die 1.700 Einwohner zählende Gemeinde in der Tourismusdestination und Nationalparkregion Sächsische Schweiz nahe der tschechischen Grenze plant mit Unterstützung von FUTOUR Dresden ein Tourismus- und Brachflächenkonzept zu erstellen, wofür jetzt Fördermittel aus dem europäischen Programm LEADER genehmigt wurden.

Ziel beider Konzepte ist es, eine abgestimmte Strategie und umsetzbare Maßnahmen zur Entwicklung des Tourismus und dem Umgang mit Leerstand im Ort zu erarbeiten. Wichtig ist dabei nicht nur zu klären, wo der Tourismus in der Gemeinde aktuell steht und welche Perspektiven für die weitere touristische Entwicklung bestehen, sondern auch welche Ziele und Strategien sich ableiten lassen und vor allem was die einzelnen Akteure tun können, um diese Ziele zu erreichen.

Erste Antworten dazu sollen auf dem Auftakt-Workshop am 26. Juni 2017 in der Gemeinde Rosenthal-Bielatal gefunden werden. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sowie Vertreter örtlicher und regionaler Interessenverbände und Tourismusorganisationen.

Dr. Johannes Korff

26.06.2017 • ZurückDruckenWeiterleitenFeedback