Erfolgsgeschichte Eifel

02.11.2017

Gleich in zwei Vergleichsuntersuchungen wird die Eifel jetzt als Spitzen-Destination dargestellt. Bei den immer stärker beachteten Online-Bewertungsportalen kann eine relativ objektive Gesamtdarstellung über die Metasuchmaschine TrustYou vorgenommen werden, in die alle Bewertungen von Nutzern der unterschiedlichen Portale eingehen.

Die Eifel schwebt davon…

 

Bei einem Vergleich der erfassten Meinungen und Kommentare ergibt sich als Ergebnis der TrustScore, bei dem die Eifel in Rheinland-Pfalz den Spitzenwert von 86,0 erreicht und damit auch national unter den Top-Ten landet. Bemerkenswert daran ist vor allem die Tatsache, dass in allen Bundesländern die Werte der Q-Betriebe im Durchschnitt immer deutlich vor denjenigen liegen, die auf diese Qualifizierung verzichten. Die Eifel liegt mit ihrer Bewertung sogar noch über dem Durchschnitt von Bayern als Spitzenreiter mit einem TrustScore von 85.8. Hier zeigt sich, wie wichtig es war, dass in der Eifel sehr frühzeitig und  gleichzeitig sehr konsequent auf das Instrument der Qualifizierung der Betriebe gesetzt wurde. Die Gäste nehmen es wahr und honorieren es mit dem höchsten Grad an Zufriedenheit.

Qualität zieht immer…

 

Aber auch die Eifel im nordrhein-westfälischen Teil punktet landesweit im Tourismusbarometer von NRW. Hier erreicht die Eifel  21 % Übernachtungszuwachs im Vergleich zum letzten Bewertungszeitraum und sichert dieser ländlichen Region alleine in ihrem Bereich der Eifel 211.000 Arbeitsplätze.
Diese Zahlen belegen, dass die jahrelangen Bemühungen der Eifel Tourismus GmbH - mit ihrer den Naturraum über die Ländergrenzen erfolgenden Abdeckung – um eine Ausrichtung auf hohe Qualität der Betriebe und erlebbare Produkt-Qualität Früchte trägt. FUTOUR freut sich mit der Eifel über diese Erfolgsstory, die noch von der parallel betriebenen Regionalmarke Eifel, als einer der national erfolgreichsten Regionalvermarktungsinitiativen ergänzt wird. An beiden Entwicklungen, der Qualitätsstrategie und der Regionalmarke war FUTOUR über einen langen Zeitraum Initiator und Wegbegleiter und sieht den damals eingeschlagenen Weg nun auf einem national und international beachteten Standard.

Kontakt: Dieter Popp

02.11.2017 • ZurückDruckenWeiterleitenFeedback